200 Jahre ev. Stadtpfarrei Rottenburg

Die barocke Antoniuskapelle (Hauskapelle der Familie Jeckel), St. Moriz und die evangelische Kirche sind Stationen bei der öffentlichen Stadtführung mit Ursula Kuttler-Merz und Christina Kuttler.

Thema ist „200 Jahre evangelische Stadtpfarrei Rottenburg – spannende und heitere kleine Geschichten mit Orgelmusik“. Rottenburgs erste Protestanten suchten einst verzweifelt einen Raum, wo sie Gottesdienst halten konnten. Nachdem alle Vorschläge bezüglich Kirchen, Kapellen oder Betsaal amtlich abgelehnt worden waren, wurden die evangelischen Herbergssuchenden auf königliche Anordnung und mit Unterstützung des Stadtpfarrers von St. Martin (der sie selber nicht haben wollte) für ein halbes Jahrhundert als „Geduldete“ in der zur Simultankirche umfunktionierten St. Morizkirche untergebracht.

Das musikalische Programm der Stadtführung umfasst neben Chorälen auch Werke von Telemann, Rheinberger, Salomé und Mendelssohn-Bartholdy.

Die Führung am Sonntag, 24. Februar 2019 beginnt um 14:30 Uhr in Rottenburg auf dem Marktplatz am Dom

Tickets
Karten gibt es im Vorverkauf bei der WTG Tourist-Information

am Marktplatz 24 in Rottenburg am Neckar.

Tel. 07472-916 236, info@wtg-rottenburg.de  oder beim Stadtführer.

Eintritt für Erwachsene  5 Euro, ermäßigt 3 Euro und

Familienkarte 10 Euro